Am 1. Advent endete die Stimmabgabe für die Ältestenwahlen. Bis spätestens 15:00 Uhr konnten per Briefwahl die Stimmen im Briefkasten des Gemeindehauses abgegeben werden. Am frühen Sonntagabend waren die Stimmen ausgezählt.  Es haben sich 644 Stimmen abgegeben, das entspricht einer Wahlbeteiligung von knapp 20%. Herzlichen Dank an alle, die die Ältesten auf diese Weise in ihrer Arbeit unterstützt haben.

Es sind 12 Plätze im Ältestenkreis zu besetzen. Die 12 Kandidatinnen und Kandidaten werden nun gefragt, ob sie die Wahl annehmen. Im Gottesdienst am nächsten Sonntag werden ihre Namen noch einmal bekannt gegeben. Danach beginnt eine achttägige Einspruchsfrist.

Pfr. Hans-Christoph Meier